Immer freitags nach Fronleichnam treffen sich die Kinder der OPS morgens auf dem Schulhof, um sich auf das Sport- und Spielfest vorzubereiten, bei dem sie spielerisch das Sportabzeichen ablegen können. Rektorin Wilma Rohde begrüßte alle Schülerinnen und Schüler und wünschte Ihnen viel Erfolg und vor allen Dingen Spaß bei allen Disziplinen. Dann stimmte Musiklehrerin Steffens die Kinder und helfenden Eltern besonders schwungvoll ein: es wurde gesungen, getanzt, die Arme geschwungen und die Hüften gewiegt. So positiv eingegroovt, machten sich alle engagiert und motiviert auf den Weg zu den verschiedenen Stationen: 800m-Lauf, 30m- oder 50m-Sprint, Ballweitwurf und Seilsprung. In der Halle war Können an den Ringen, am Barren, auf dem Trampolin und dem Trapez gefragt. Zur Entspannung gab es Tischtennisbälle fangen, Basketball, Dreibeinlauf oder Klimmzüge am Reck auf dem Schulhof.

 

Die persönlichen Erfolge wurden auf Laufkarten vermerkt und schickten die Kinder so von Station zu Station, die quer über das Schulareal und im Goethe-Park aufgebaut waren. 

Zwischendurch konnten sich alle an dem dank zahlreicher Spenden wieder reichlich bestückten Buffet in der Pausenhalle bedienen, wo es Wasser, Obst und Gemüse in allen denkbaren Variationen gab - für jeden war etwas dabei. 

 

Nach den Einzelwertungen standen die Klassenwertungen, und damit Teamgeist, Zusammenarbeit und gemeinsames Eifern auf dem Plan: klassenweise mussten Bettlaken umgelegt werden, um die gesamte Klasse zu bewegen, Bälle auf verschiedene Arten durch die Klasse „gereicht“, gelöcherte Wasserbecher transportiert  und Seile gezogen werden. 

 

Gewonnen haben am Ende alle, denn in den Einzelwertungen hat jeder sein Bestes gegeben und in den Klassenwettkämpfen waren alle mit viel Spaß, einem Lachen im Gesicht und großer Freude dabei!

 

 

Ein Lob und großes Dankeschön für die tolle Vorbereitung und Organisation geht an das Orga-Team S. Wahl, A. Nieland, C. Janning und F. Döhler.