Der diesjährige Martinsumzug fand am 6. November 2012 bei mildem Wetter in stimmungsvoller Atmosphäre statt. Die Schulkinder trafen sich um 17.30h in ihren jeweiligen (Freiarbeits-) Klassen. Anschließend ging es klassenweise zur Zugaufstellung auf die Goethestraße. Den Martinszug führte St. Martin hoch zu Ross auf seinem Pferd an, flankiert von Fackelträgern und gefolgt von den Schulklassen. Mittendrin sorgte eine Blaskapelle für die musikalische Unterhaltung der Martinslieder, die die Kinder stimmgewaltig auf ihrem Zug rund um die Schule sangen. Die selbstgebastelten Laternen (Delfine, Haie, Blumen, Vulkane, bunte Häuser, Waldwichtel …) leuchteten bunt und schön in der Dunkelheit. Eltern und Geschwisterkinder waren eingeladen, sich dem Zug am Ende anzuschließen. Seinen Abschluss fand der Martinszug auf dem Schulhof der Otfried-Preussler-Schule. Dort wurde am Lagerfeuer die Martinsgeschichte aufgeführt – eine schöne Tradition an der OPS. Kinder und Eltern waren auch in diesem Jahr wieder begeistert. Anschließend wurden in den Klassen Weckmänner verteilt und der Abend klang bei einem fröhlichen Miteinander in der Pausenhalle, wo Getränke ausgeschenkt wurden und aufgestellte Bänke zu einem Plausch einluden, aus.